Ausgangspunkt der AWG ist das Abfallwirtschaftskonzept des Kreises Warendorf:

Die konsequente Vermeidung und Verminderung von Abfällen, die Schadstoffentfrachtung, die stoffliche Verwertung, die Wertstoffsammlung, die Kompostierung und die weitestgehende Verwertung der Restabfälle. Letztlich sollen abschließend die verbleibenden Reststoffe umweltgerecht und sicher deponiert werden. Aus dem Abfallwirtschaftskonzept ergibt sich für die AWG die Anforderung des nachhaltigen Wirtschaftens, sowohl aus dem ökologischen als auch aus dem wirtschaftlichen Blickwinkel.

Sollten Sie Interesse an einer Betriebsbesichtigung dieser modernen Anlage und Ihrer Prozesse haben, dann melden Sie sich bei der Stadttouristik.

  • Teilnehmeranzahl: 10-30 Personen
  • Dauer: zwischen 1-2 Stunden, individuell vereinbar
  • Ablauf: Theorie (ca. 20 Minuten), danach Besichtigung des Betriebsgeländes
  • Verpflegung: Getränke auf Bestellung möglich (kostenpflichtig)
  • Termine und Anmeldung: www.ennigerloh-erleben.de/betriebsfuehrungen/

Download: Sicherheitshinweise zur Betriebsführung

Weitere Informationen: www.awg-waf.de