wappen_ennigerlohÜber 1155 Jahre Geschichte

Zum ersten Mal urkundlich erwähnt wird Ennigerloh im Jahr 860 aus Anlass der Gründung des Klosters Herzebrock. Um 1050 wurden in den ältesten Heberollen des Stiftes Freckenhorst zusammen mit dem Haupthof Aningeralo (heute Hof Schulze Nünning) bereits viele Höfe gelistet, die dem Kloster abgabepflichtig waren.

Im Jahre 1240 übernahm der Bischof von Münster die zu Rheda gehörende Vogtei Ennigerloh von Edelherr Bernhard zur Lippe. 1690 wurde der Platz eines Femegerichtes und eines Freistuhls, Eigentum des Bischofs von Münster, zur Bebauung freigegeben. Daraus entstand der bekannte “Drubbel“, der alte Stadtkern Ennigerlohs.