Veranstaltungsort

Liebfrauenstraße 6, 59320 Ennigerloh

Vorstellungen

Donnerstag, 18. Mai 2017: Stadtwerke ETO-TAG mit ermäßigtem Eintritt
16:00 Uhr – Stadtwerke-ETO-Tag: Conny & Co. 2 – Das Geheimnis des T-Rex (ab 8 J.)
20:00 Uhr – Stadtwerke-ETO-Tag: Ein Dorf sieht schwarz (ab 0 J.)
20:00 Uhr – Stadtwerke-ETO-Tag: Die andere Seite der Hoffnung (ab 6 J.)

Freitag, 19. Mai 2017:
16:00 Uhr – Conny & Co. 2 – Das Geheimnis des T-Rex (ab 8 J.)
20:00 Uhr – Ein Dorf sieht schwarz (ab 0 J.)
20:00 Uhr – Die andere Seite der Hoffnung (ab 6 J.)

Samstag, 20. Mai 2017:
15:30 Uhr – Conny & Co. 2 – Das Geheimnis des T-Rex (ab 8 J.)
17:15 Uhr – Die Hütte – Literaturverfilmung W.P. Young (ab 12 J.)
17:30 Uhr – Die andere Seite der Hoffnung (ab 6 J.)
20:00 Uhr – Ein Dorf sieht schwarz (ab 0 J.)
20:00 Uhr – Die andere Seite der Hoffnung (ab 6 J.)

Sonntag, 21. Mai 2017:
15:30 Uhr – Conny & Co. 2 – Das Geheimnis des T-Rex (ab 8 J.)
17:15 Uhr – Die Hütte – Literaturverfilmung W.P. Young (ab 12 J.)
17:30 Uhr – Die andere Seite der Hoffnung (ab 6 J.)
20:00 Uhr – Ein Dorf sieht schwarz (ab 0 J.)
20:00 Uhr – Die andere Seite der Hoffnung (ab 6 J.)

Montag, 22. Mai 2017:
Keine Vorstellungen!

Dienstag, 23. Mai 2017:
20:00 Uhr – Die Hütte – Literaturverfilmung W.P. Young (ab 12 J.)
20:00 Uhr – Die andere Seite der Hoffnung (ab 6 J.)

Mittwoch, 24. Mai 2017:
16:00 Uhr – Conny & Co. 2 – Das Geheimnis des T-Rex (ab 8 J.)
20:00 Uhr – Ein Dorf sieht schwarz (ab 0 J.)
20:00 Uhr – Die andere Seite der Hoffnung (ab 6 J.)

Informationen zu den Filmen

Conny & Co. 2 (Familie, Komödie, empf. ab 8 J., ab 0 J., 86 Min.)
Jedes Jahr im Sommer verbringen Conni (Emma Schweiger) und ihre Freunde die Ferien auf der Kanincheninsel vor den Toren von Neustadt. Die Insel ist ein echtes Kinder- und Naturparadies – doch das gerät in Gefahr! Der Bürgermeister Neustadts, Connis ehemaliger Schuldirektor Möller (Heino Ferch), will ein gigantisches Hotel an dem schönen Ort errichten und hat vor den Anwohnern ein gewichtiges Argument: neue Jobs. Eine schwere Situation für Conni, zumal ihr Vater Jürgen (Ken Duken) auch noch der Architekt des Bauvorhabens werden soll. Als Hund Frodo einen Dinosaurierknochen auf der Insel findet, könnte dies die Rettung sein, doch dann geht der wertvolle Fund verloren und ausgerechnet Connis bester Freund Paul (Oskar Keymer) ist schuld daran, dass kein Beweis für die Existenz des Knochens verbleibt. Aber so leicht lässt sich Conni nicht unterkriegen. Stattdessen nimmt sie den Kampf zur Rettung der Kanincheninsel auf…

Ein Dorf sieht schwarz (Drama, Komödie, 94 Min., ab 0 J.)
Im Jahr 1975 zieht der kongolesische Arzt Seyolo Zantoko (Marc Zinga) mit seiner Familie fort aus der Heimat – denn Seyolo hat sich entschlossen, ein Stellenangebot in dem kleinen Dorf Marly-Gomont im Norden Frankreichs anzunehmen und einen Neuanfang in einem fremden Land zu wagen. Dort hofft die Familie aus dem Kongo ein europäisches Großstadtleben wie aus dem Bilderbuch vorzufinden, doch die Realität ist weit weniger glamourös: Die Einwohner des Dorfes haben noch nie zuvor einen Menschen aus Afrika gesehen und sind anfangs wenig begeistert von ihrem neuen Arzt, Ganz im Gegenteil tun sie sogar ihr Bestes, um den Neuankömmlingen das Leben schwer zu machen. Doch so leicht lassen sich Seyolo, seine Frau Anne (Aïssa Maïga), ihr Sohn Kamini (Bayron Lebli) sowie Tochter Sivi (Médina Diarra) nicht unterkriegen…

Die andere Seite der Hoffnung (Drama, Komödie, 100 Min., ab 6 J)
Der junge Syrer Khaled (Sherwan Haji) immigriert als blinder Passagier in die finnische Hauptstadt Helsinki. Dort beantragt er Asyl, ist aber skeptisch, was die Erfolgsaussichten des Antrags angeht. Als sein Asylgesuch wie erwartet abgelehnt wird, reist Khaled jedoch nicht in seine kriegsgebeutelte Heimat zurück, sondern bleibt ganz einfach illegal in Finnland. Eines Tages trifft er so auf den ehemaligen fliegenden Händler Wikström (Sakari Kuosmanen), der kürzlich sein Geschäft aufgegeben und seine Frau verlassen hat und nun Besitzer eines Restaurants ist. Wikström stellt Khaled als Putzkraft und Tellerwäscher an, besorgt ihm gefälschte Aufenthaltspapiere und für eine Weile scheint alles gut zu sein. Doch schon bald droht die harte Realität den beiden Männern einen Strich durch die Rechnung zu machen…

Die Hütte (Drama, 133 Min., ab 12 J.)
Mackenzie „Mack“ Allen Philips (Sam Worthington) ist Familienvater. Während eines Ausflugs wird seine jüngste Tochter Missy (Amélie Eve) entführt, Indizien in einer verlassenen Berghütte nicht weit von dem Campingplatz, auf dem die Familie wohnte, deuten auf die Ermordung des Mädchens hin. Vier Jahre nach Missys Verschwinden bekommt Mack, der seit ihrem Tod in Trauer und
Schuldgefühlen versunken ist, einen Brief, der nur mit „Papa“ unterzeichnet ist. Der Absender möchte sich mit Mack in der Hütte treffen – aber wer ist diese fremde Person? Mack hat unterschiedliche Theorien: Kommt das Schreiben von seinem Vater? Stammt es von dem Mörder? Oder hat es gar Gott verfasst, den Macks Frau Nan (Radha Mitchell) „Papa“ nennt? In der Hütte angekommen, trifft Mack tatsächlich auf eine Frau, die behauptet, Gott zu sein…

Eintrittspreise & Tickets
Erwachsene
6,00 €
Schüler/Studenten
4,00 €
Aufschlag bei Überlänge - ab 125 Min.
0,50 €
Aufschlag bei Überlänge - ab 140 Min.
1,00 €
Erwachsene am Stadtwerke ETO-Tag
4,00 €
Schüler/Studenten am Stadtwerke ETO-Tag
2,50 €