AKTIV UNTERWEGS: Das Münsterland auf dem Rad entdecken

Das Stadtmarketing Ennigerloh hält Prospekte und Spezialkarten für Sie bereit, um Ihnen wunderbare Radtouren mit vielen Sehenswürdigkeiten in und um Ennigerloh herum zu vermitteln. Die Beschilderung ist durchgängig gut, so dass auch die Kombination verschiedener Radrouten möglich ist. Sie können also auch spontan losradeln. Sofort gelangen Sie über Radwege und das gut ausgebaute Wirtschaftswegenetz in die grüne Natur.

Fahrrad- und E-Bike-Verleih Informationen über Verleihstationen erhalten Sie beim Stadtmarketing Ennigerloh, Hotline (02524) 28-3001. Zurzeit bieten wir auch direkt den Verleih von zwei E-Bikes an. Die Kosten pro E-Bike belaufen sich auf 15,- €/Tag oder 10,- € für maximal 3 Stunden.

FahrradBus An den Wochenenden in den Sommermonaten pendelt ein FahrradBus zwischen Münster und Beckum mit verschiedenen Haltepunkten in und um Ennigerloh. Sie können so längere Strecken überwinden und unterschiedliche Start- und Zielpunkte kombinieren. Ihr Fahrrad wird dabei sicher in einem Anhänger transportiert. Nähere Informationen erhalten Sie bei RVM Regionalverkehr Münsterland GmbH: www.rvm-online.de Logo_LadestationenE-Bike-Ladestation Bei nahezu allen Gastronomie- und Übernachtungsbetrieben entlang der Zementroute bietet sich Ihnen die Möglichkeit Ihr E-Bike kostenlos aufzuladen während Sie das reichhaltige Angebot der Betriebe nutzen oder die Umgebung erkunden können. Die teilnehmenden Betriebe erkennen Sie an nebenstehendem Zeichen und können >> hier << auch online abgerufen werden.

Zementroute Ennigerloh

Zementroute_Logo_kleinIn Kooperation von Stadt Ennigerloh, Stadttouristik Ennigerloh und der HeidelbergCement AG ist im Jahr 2012 eine Radtour von rund 22 Kilometern erarbeitet worden, die über asphaltierte Rad- und Wirtschaftswege den interessierten Radler zu den markanten Punkten der Zementgeschichte Ennigerlohs führt. Alte Industriedenkmäler, aber auch jüngere Zeugnisse der Zementindustrie sowie ein wunderschönes Naturschutzgebiet mit einer interessanten Aussichtsplattform bieten die Gewähr für eine kurzweilige Tagestour in Ennigerloh. Gastronomiebetriebe entlang der Route laden zu einer Rast ein.

MEHR ERFAHREN

100 Schlösser Route

Logo 100SchlösserRouteAuf 960 km schlängelt sich die 100 Schlösser Route auf gut ausgebauten und markierten Radwegen durch das Münsterland. Sie ist in vier miteinander verbundene Rundkurse zwischen 210 und 310 km Länge aufgeteilt. Auch Tagestouren auf der 100 Schlösser Route sind in Verbindung mit dem Radwegenetz des Münsterlandes problemlos möglich.

Begeben Sie sich auf eine erlebnisreiche Entdeckungsreise zu Gräftenhöfen, Wasserschlössern, Herrensitzen und Wehrburgen. Die Doppelschlossanlage Harkotten, das Kavalleriemuseum auf der Wasserburg Haus Vornholz in Ostenfelde, die Höhenburg Stromberg, aber auch die Einkehr in einen schattigen Biergarten einer der zahlreichen fahrradfreundlichen Gastbetriebe machen Ihre Tour auf der 100 Schlösser Route zu einem Raderlebnis für die ganze Familie.

MEHR ERFAHREN

Werse-Radweg

Der Werse-Radweg verläuft auf 125 km ohne nennenswerte Steigungen durch den südlichen Kreis Warendorf entweder direkt entlang der Werse oder etwas abseits durch die von der Werse geprägte Landschaft. Er verbindet die Städte Beckum, Ahlen, Drensteinfurt, Sendenhorst, Oelde, Münster, Rheda-Wiedenbrück und Hamm mit ihren historischen und sehenswerten Ortskernen.

Weitere interessante Angebote rund um Ennigerloh

Lädt…
  • Radfahren

    Ennigerloh ist bekannt für seine Zementroute und liegt zudem auf der 100 Schlösser Route.

  • Ruine Nienburg

    1675 wurde die „Neue Burg“ zerstört. Die Ruine liegt versteckt an einem Wanderweg im Wald oberhalb von Ostenfelde.

  • Ennigerloher Mühle

    Die heutige Mühle stammt aus dem Jahr 1869 und wurde vollständig restauriert. Alljährlich findet hier das Mühlenfest statt.

  • Schwimmen

    Neben dem Olympiabad befindet sich in ruhiger und grüner Umgebung Ennigerlohs das Freibad Stavernbusch mit zahlreichen Wassersport-Aktivitäten.

  • Westkirchener Windmühle

    Die Windmühle in Westkirchen gehört fast 200 Jahre zum Landschaftsbild des Dorfes.

  • Schloss Vornholz

    Das Schloss wurde 1666 auf alten Grundmauern der Burg Vornholz erbaut und beheimatet ein internationales Kavallerie-Museum.

  • Golfen

    Am Schloss Vornholz in Ostenfelde finden Sie eine der schönsten Golfanlagen des Münsterlandes.

  • Wochenmarkt in Ennigerloh

    Der wöchentlich stattfindende Markt im Herzen Ennigerlohs lockt die Kunden mit einen breit gefächerten Angebot.

  • Plattdeutsches Theater

    Sowohl in Enniger als auch in Ostenfelde haben sich bereits Ende des 18. Jahrhunderts Laienspielscharen zusammengefunden. Die plattdeutschen Theater sind sehr beliebt.

  • Kultur & Kino

    In der alten Brennerei Schwake finden Sie ein breites Kulturangebot und das kleinste Kino Deutschlands.

  • Reiten

    Der Kreis Warendorf wird auch Pferdekreis genannt und es gibt unzählige Höfe und Reitmöglichkeiten.

  • Dielenabende Enniger

    Die Dielenabende auf der Pfarrhaustenne Enniger umfassen neben Musik- und Liederabenden auch Kammerkonzerte oder Lesungen. Die Veranstaltungen der katholischen Kirchengemeinde St. Laurentius erfreuen sich Jahr für Jahr großer Beliebtheit bei kulturinteressierten Besuchern. Detaillierte Informationen erhalten Sie auf der nachfolgenden Webseite: www.dielenabende-enniger.de

  • Betriebsbesichtigung bei L.B. Bohle

    L.B. Bohle ist weltweit führender Maschinenbauer für die Pharmaindustrie. Zu den Kompetenzbereichen des Unternehmens, welches auf fünf Kontinenten vertreten ist, gehörenu.a. Misch- und Beschichtungssysteme. Das Familienunternehmen wurde 1981 gegründet und beschäftigt heute mehr als 250 Mitarbeiter. Herausragend ist die individuelle Entwicklung einzelner Maschinen, abgestimmt auf die jeweiligen Wünsche des Kunden. L.B. Bohle bietet im Rahmen der Betriebsbesichtigung allen Interessierten ab 10 Jahren umfassende Einblicke in den Betriebsalltag. Teilnehmeranzahl: max. ca. 20 Personen Dauer: ca. 1,5 Stunden Termine: 02.08.2017 und 23.08.2017 (Einzelanmeldungen sind möglich) Anmeldungen: Stadt Ennigerloh, Stadtmarketing, Tel. 02524/28-3001 oder touristik@ennigerloh.de Weitere Informationen: www.lbbohle.de

  • Betriebsbesichtigung AWG

    Ausgangspunkt der AWG ist das Abfallwirtschaftskonzept des Kreises Warendorf: Die konsequente Vermeidung und Verminderung von Abfällen, die Schadstoffentfrachtung, die stoffliche Verwertung, die Wertstoffsammlung, die Kompostierung und die weitestgehende Verwertung der Restabfälle. Letztlich sollen abschließend die verbleibenden Reststoffe umweltgerecht und sicher deponiert werden. Aus dem Abfallwirtschaftskonzept ergibt sich für die AWG die Anforderung des nachhaltigen Wirtschaftens, sowohl aus dem ökologischen als auch aus dem wirtschaftlichen Blickwinkel. Sollten Sie Interesse an einer Betriebsbesichtigung dieser modernen Anlage und Ihrer Prozesse haben, dann melden Sie sich bei der Stadttouristik. Teilnehmeranzahl: 10-30 Personen Dauer: zwischen 1-2 Stunden, individuell vereinbar Ablauf: Theorie (ca. 20 Minuten), danach Besichtigung des Betriebsgeländes Verpflegung: Getränke auf Bestellung möglich (kostenpflichtig) Download: Sicherheitshinweise zur Betriebsführung Weitere Informationen: www.awg-waf.de

  • Führung durch das Zementwerk Ennigerloh der HeidelbergCement AG

    Das Zementwerk Ennigerloh gehört zu HeidelbergCement, einem der international führenden Unternehmen der Zementindustrie. Alle Interessierten ab 10 Jahren können im Rahmen einer Führung umfassende Einblicke in den Betriebsalltag erhalten und einen Blick hinter die Kulissen der Zementherstellung werfen. Auf der rund zweistündigen Werksführung erfahren Sie Wissenswertes zum Thema „Zementabbau in unserer Region“. Außerdem können alle Fragen rund ums Werk aus erster Hand beantwortet werden. Das Stadtmarketing Ennigerloh nimmt Anfragen zu einer Führung gerne entgegen. Teilnehmeranzahl: max. ca. 20 Personen Dauer: 2 Stunden Erforderlich: festes Schuhwerk Termine: 21.04.2017 und 19.07.2017 (offizielle Führungen, bei denen Einzalanmeldungen möglich sind) Anmeldungen: Stadt Ennigerloh, Stadtmarketing, Tel. 02524/28-3001 oder touristik@ennigerloh.de Weitere Informationen: www.heidelbergcement.de/ennigerloh

  • Jugendzentrum Ennigerloh

    Das Jugendzentrum Ennigerloh ist Anlaufstelle für Jugendliche aus Ennigerloh und den Ortsteilen, aber auch Besucher sind herzlich willkommen.

  • Pängel Anton

    Oldtimer-Freunde treffen sich hier seit 1990 jeden ersten Dienstag im Monat. Gemütlichkeit, nette Atmosphäre und gute Musik sind garantiert.