Einige der wichtigen Ziele des Heimatvereins Enniger ist der Erhalt heimatlicher Sitten und Gebräuche, sowie der Schutz und der Erhalt der Pflanzen und Tiere in Enniger und Umgebung. Auch der Bau und Erhalt von Wander- und Radwegen gehört zu diesen Zielen. Neben der Organisation von Spargel- und Bauernmarkt kümmert sich der Marktausschuss des Heimatvereins sehr intensiv um die Organisation, Durchführung, Erhalt und Erweiterung eines der ältesten Märkte in Westfalen, den altberühmten Enniger Markt.

Weitere Informationen finden Sie im

FLYER ZU ENNIGER MÄRKTEN

Enniger Markt seit 1552

Der Enniger Markt ist eine volksfestähnliche Marktveranstaltung und ist einer der ältesten Märkte Westfalens. Der erste urkundlich erwähnte Markt fand im Jahre 1552 statt. Der Enniger Markt findet seit 1899 immer am zweiten Mittwoch im Juli statt.

Anfangs mit einem rein landwirtschaftlich geprägten Angebot, hat sich der Markt heute zu einer der größten Veranstaltungen im Kreis Warendorf entwickelt. Alle Waren des täglichen Bedarfes, Neuheiten, Antik und Trödel werden angeboten. Auch das Angebot an Speisen und Getränken lässt nichts zu wünschen übrig.

Der Junker Voß gehört seit jeher zum Enniger Markt. Als Symbolfigur vergangener Tage repräsentiert er einen der ältesten und damit traditionsreichsten Märkte in Westfalen.

Spargelmarkt seit 1983

Hubert Friggemann begann vor gut 30 Jahren mit dem Spargelanbau in der Bauerschaft Pöling. Eigentlich sollte es nur ein Hobby sein. Man hatte aus Expertensicht nicht den geeigneten Boden für Spargel, der leichte und sandige Böden liebt.

Doch die ersten kleinen Ernten hatten gezeigt, dass gerade der im Vergleich u anderen Anbaugebieten schwerer Boden der Pölinger Heide dem Spargel seine eigene Geschmacksnote gibt. Schnell sprachen sich unter Genießern die besonderen Geschmackseigenschaften des Ennigeraner Spargel rum.

Aus den ersten kleinen Anbauflächen und einem Markttag auf dem Spargelhof entwickelte sich dann der Ennigeraner Spargelmarkt auf der Marktwiese.

Bereits die Griechen und Römer ließen es sich mit Spargel gut gehen. Diese Gelegenheit bietet sich auch den Spargelmarktbesuchern an Christi Himmelfahrt. Geöffnet ist der Spargelmarkt auf der Marktwiese in Enniger von 10 bis 18 Uhr. Neben dem Spargel finden Sie auch den passenden Wein und andere Köstlichkeiten. Selbstverständlich kommen auch die Kinder auf dem Spargelmarkt auf Ihre Kosten.

Bauernmarkt seit 1989

Schon seit 1989 veranstaltet der Heimatverein den Bauernmarkt. Auf der Marktwiese an der Hauptstraße lockt er jedes Jahr zahlreiche Besucher von nah und fern. Haushaltswaren, Kunstgewerbe, Trödel, Spielzeug finden hier ihre Abnehmer.

Natürlich ist auf dem Bauernmarkt auch für das leibliche Wohl gesorgt. Für die Kinder fährt das Nostalgiekinderkarussell der Schützenbruderschaft Enniger. Der Bauernmarkt am zweiten Sonntag im August bildet den Abschluss der Marktaktivitäten des Heimatvereins. Geöffnet ist der Bauernmarkt auf der Marktwiese in Enniger von 10 bis 18 Uhr.

Weitere Events in der Umgebung

Lädt…
  • Familienfest Schnapphahn

    Das Familienfest Schnapphahn findet jährlich am ersten Sonntag des Monats Juni statt. Der Name Schnapphahn ist ein mittelalterlicher Begriff für Räuber.

  • Mettwurstmarkt

    Ein echtes Highlight und traditionell am letzten Wochenende im September mit Kirmes, Märkten, Trödel und dem „Döüwel“ ein Familienspektakel über mehrere Tage.

  • Bauernmarkt

    Schon seit 1989 veranstaltet der Heimatverein den Bauernmarkt und bietet neben tradionellen Aktionen Speisen, Getränke, Haushaltswaren, Trödel, Spielzeug und vieles mehr.

  • Spargelmarkt

    Als Bestandteil der Enniger Märkte findet er traditionell an Christi Himmelfahrt statt und zeigt ein buntes Programm für die ganze Familie.